Fluten von Flüchtlingen die Welle für Welle durch die Tore Europas strömen

In dieser alternativen Präsentation werden die Ergebnisse einer Kritischen Diskursanalyse, zur Darstellung von Flüchtlingen in österreichischen Tageszeitungen (Krone und Der Standard), lyrisch verdichtet vorgetragen. Von „Flüchtlingswelle“ über „Flut von Flüchtlingen“ bis hin zu „Flüchtlingsmassen“ wurde im letzten Jahr eine ganze Reihe verschiedener Sprachbilder in der journalistischen Praxis benutzt, um Gruppen von Flüchtlingen zu beschreiben. Die Verwendung solcher Beschreibungen wurde innerhalb der Medienbranche (leider nur vereinzelt) kritisch reflektiert, da sprachliche Konstrukte dieser Art suggerieren, dass es sich bei Flüchtlingen um Naturkatastrophen handelt.
Ziel der, dieser alternativen Präsentation zugrunde liegenden Bachelorarbeit „Die Darstellung von Flüchtlingen im Diskurs zwischen Sprachbildern, Frames und Rollenbildern“, war es daher ausfindig zu machen, in welchem Ausmaß diese Sprachbilder verwendet wurden und welche Auswirkungen sie im Bezug auf die Reproduktion von Rollenbildern hatten. Hierfür wurde als theoretisches Dachkonstrukt die Kritische Diskursanalyse gewählt, in der empirischen Umsetzung ergänzt um die Methodik der quantitativen Inhaltsanalyse.
Durch die literarische Aufarbeitung der Untersuchungsergebnisse soll die exzessive Nutzung dieser Sprachbildern in Massenmedien geballt vorgeführt werden. Dabei soll die von Medien verwendete Sprache bewusst diversen Prozessen wie jenen der Dekonstruktion ausgesetzt werden, um unterschiedliche Perspektiven auf die Wirkung von Sprache zu generieren. Intention der Präsentation ist es eine kritische Reflexion von negativ-konnotierten Sprachkonstrukten bei den Rezipient_innen zu fördern und ein Bewusstsein für die Macht von Sprache zu schaffen.


Michael Schwinghammer

schwinghammer_fotoStudium: Journalismus und Medienmanagement (FH Wien), Vergleichende Literaturwissenschaft (Universität Wien)

Forschungsinteressen: Sprachbilder, Gender Studies, Kritische Theorien, New Media

Berufserfahrung: Werbeagentur, Telefonvertrieb, Zivildienst in der Sozialpädagogik, Journalistische Praktika, derzeit Projektmanager im Bereich Social Media Analyse

Mail: michael.schwinghammer@hotmail.com